16. November 2016

Ich habe mal gehört… alle Burschenschaften/die Germania sind/ist rechtsradikal.

Die bei einzelnen Studentenverbindungen festgestellten oder vermuteten rechten Tendenzen – gerade seit 2011 vermehrt in den Medien berichtet – sind nicht symptomatisch für Verbindungen, sondern unserer Erfahrung nach die Ausnahme. Wir als Burschenschaft Germania Mannheim distanzieren uns ausdrücklich von jeglichem rechtsradikalem Gedankengut. Radikale haben in unserer Verbindung nichts verloren und werden von uns nicht geduldet.

Wir sehen uns als Burschenschafter als geschichtsbewusste, freiheitsliebende Demokraten, die Deutschland, in dem wir leben, zukunftsorientiert gestalten. Uns ist wichtig, unsere Heimat, dessen Geschichte und seine Rolle im vereinten Europa zu kennen und zu schätzen und für die Demokratie einzustehen. Unsere Verbindung vereint Mitglieder oder Sympathisanten von CDU, SPD, Grünen und FDP. Toleranz, Verantwortungsbewusstsein und Offenheit ist uns sehr wichtig.

Anlass der Auflösung aller Verbindungen war 1936 übrigens die Weigerung von Verbindungen jüdische (bzw. nicht „arische“) Mitglieder hinauszuwerfen.

facilisis commodo ut ante. porta. Donec elit. odio fringilla